Interview

Elena Pisu

Konnten Sie sich bisher im Unternehmen weiterentwickeln und Aufstiegsmöglichkeiten wahrnehmen?

Ich habe als Pflegehelferin angefangen, habe dann meine Ausbildung zur Fachkraft gemacht und inzwischen bin ich stellvertretende Pflegedienstleiterin.

 

Haben Sie bestimmte berufliche Ziele? Sehen Sie Chancen und Möglichkeiten, diese Ziele zu erreichen?

Ja, ich sehe berufliche Chancen und werde meine Ziele hier erreichen. Mein nächstes Ziel ist die Ausbildung zur Pflegedienstleistung. Wir erweitern uns ständig, wie zum Beispiel hier in Hallwangen und bald kommt das neue Heim in Eutingen dazu. Wer weiß was sich dann noch für Möglichkeiten ergeben!

 

Was gibt Ihnen die Pflege für Sie persönlich?

In der Pflege fühle ich mich gebraucht und geborgen. Das hier ist wie eine Familie für mich. Ich bin da, damit es den Leuten gut geht. Wir bekommen immer eine direkte Reaktion von unseren Bewohnern! Es kommt immer etwas zurück, auch wenn es mal negativ ist.

 

Sind Ihre Aufgaben eher gleichförmig oder eher vielfältig?

Ich finde meine Aufgaben vielfältig. Ich arbeite mit Menschen in verschiedenen Situationen. Wir sind dynamisch und müssen uns immer auf Neues einstellen.

 

Was spricht für die Seniorenheime Maier als Arbeitgeber?

Ich fühle mich bei den Seniorenheimen Maier wohl. Herr Maier ist nett, geht höflich mit uns um und er ist immer da, wenn wir eine Frage haben. Er hat immer ein offenes Ohr für uns.

 

Wie gefällt Ihnen Ihr Arbeitsplatz?

Ich habe in den Häusern Weiler Wald und Haus Panorama gearbeitet. Du passt mit dem Rollstuhl gut ins Zimmer rein, du kannst dich bewegen, alles ist einfach größer. Den Bewohnern geht es so gut wie daheim. Es ist einfach idyllisch hier.

 

Was ist Ihre Botschaft an Unschlüssige, die sich nicht sicher sind, ob sie in der Pflege arbeiten möchten?

Die Leute können sich oft nicht vorstellen, was man bei einem Beruf in der Pflege macht und wie umfangreich dieser ist. Das muss man schon wollen! Reinwachsen ist wichtig, und dabei lernst du dich auch selber kennen.