Landtagsabgeordneter Norbert Beck zu Besuch bei der Unternehmensgruppe Maier in Schopfloch

Betriebsleiterin Carola Ziefle, Qualitätsbeauftragte Manuela Marciak und Geschäftsführer Jean-Marc Maier (von links) führten Norbert Beck durch die Großküche von Maier-Schwaben.

@Schwarzwälder Bote

Schopfloch/Eutingen. Bei seinem Besuch der Unternehmensgruppe Maier wurde Landtagsabgeordneter Norbert Beck (CDU) am Standort in Schopfloch vom geschäftsführenden Gesellschafter Jean-Marc Maier begrüßt. Dieser hat das familiengeführte Unternehmen 1995 vom Vater in dritter Generation übernommen und stetig weiterentwickelt.

Ursprünglich war das Hauptaugenmerk auf den Betrieb von Pflegeheimen ausgerichtet. Dies hat sich durch den Bau der Großküche in Schopfloch im Jahr 2016 auch auf das Catering erweitert. Bis zu 4000 Mahlzeiten werden bei der Maier-Schwaben GmbH täglich zubereitet und ausgeliefert. Ein fester Mitarbeiterstamm sorgt für reibungslose, sichere Abläufe und für ein perfektes Timing über alle Etappen, wie es in der Mitteilung des Abgeordneten heißt. Das fängt an mit dem Einkauf und der Belieferung, setzt sich mit der koordinierten Zubereitung der Speisen, dem zügigen Verpacken und Transport in hochwertigen temperaturspeichernden Großgebinden bis zur prompten und termingerechten Anlieferung beim Kunden, wie Maier erklärte. Das Leitungsteam um Betriebsleiterin Carola Ziefle sorge für das Erstellen und Umsetzen regionaler, anspruchsvoller, saisongerechter Speisepläne und für ein einfaches Bestellsystem. Neben dem Alltagsgeschäft bewältige das Team kleine wie große Veranstaltungen mit bis zu 2000 Gästen.

Darüber hinaus betreibt das Unternehmen mehrere Pflegeheime. Derzeit wird das „Haus am Talbach“ in Eutingen gebaut, das im September fertiggestellt sein soll. Bis zur Eröffnung beschäftige das Unternehmen dann rund 250 Mitarbeiter auf alle Standorte verteilt, so Maier weiter: „Das sind Investitionen in die Zukunft im zweistelligen Millionenbereich.“